Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.


Brandnew Apple stickers

24 02 2009
neue Apple Aufkleber

neue Apple Aufkleber

Ich halte soeben die brandneuen Apple Aufkleber in der Hand, die ab sofort neuen MacBook, MacBook Pro und iMac Modellen beigelegt werden. Sie unterstreichen in besonderem Maße die neue “ökologische Line” der Rechnerfamilien.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





Deep Sleep Tipps

18 11 2007

default_icon.pngIm interessanten Artikel bei Macworld habe ich etwas über die verschiedenen Sleepmodes von Mac-Rechnern gelesen, die man – je nach Geschmack – mit ein paar Handgriffen im Terminal aktivieren kann. Auch ein Widget gibt es, das auf noch einfachere Weise den gewünschten Mode an den Start bringen kann. Ich nutze nun den klassischen Sleepmode (Mode 0), bei dem das RAM weiterhin mit Strom versorgt wird und bei Powerknappheit eben alles an Daten verloren geht, was nicht vorher gespeichert wurde. Der bei neuen Rechnern als Standard eingestellte Sleepmode 3 dauert mir zu lange, da hierbei alle Daten aus dem RAM auf die Platte geschrieben werden.  Choose for yourself!

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





Mac OS X Leopard Up-to-Date-Programm

4 11 2007

Mac OS X Leopard Up-to-Date-ProgrammDass Apple seinen Kunden, die nach dem 1. Oktober einen qualifizierten Apple Rechner gekauft haben auf dem noch kein aktuelles Betriebssystem zu finden ist, Mac OS X 10.5 Leopard für nur 8,95 € Versandkostenbeitrag zusendet, dürfte schon weitläufig bekannt sein. Da ich die entsprechende Page bei Apple nicht auf Anhieb gefunden habe hier nun zur Verewigung: Mac OS X Leopard Up-to-Date-Programm
Hav fun!

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





MacBook Batterie/Akku wird nicht erkannt

30 04 2007

Letztens abends, ich nahm mein MacBook zur Hand und wollte fröhlich losmachen, sah ich in der oberen Menüzeile des Finders, dass das MacBook die eingebaute Batterie nicht mehr als installiert erkannte. Obwohl der Akku eigentlich hätte leer sein müssen und das angeschlossense Netzteil mit der gelben LED Ladung anzeigen sollte, war die LED grün.

Fazit: Der Akku war kaputt. Nach einigen Fehlersuchen auf der Apple-Page und einem Anruf beim Apple-Support (zurücksetzen PMU (Power Management Unit) und zurücksetzen PRAM mit Command-Alt-P-R beim Neustart) klärte sich schnell, dass der Akku defekt war. Zum Glück war noch Garantie darauf und Apple sendete nach einer Bestellung der Ersatzteile für die Selbstinstallation bereits einen Ersatz-Akku samt kostenlosem Rückversand-Coupon für die defekte Batterie. Etwas ärgerlich aber mit Happy-End.

Update: Mittlerweile bietet Apple bereits ein Software-Update für die MacBook-Akkus zum Download an welches das Batterieleben verlängern soll.

Update2: Apple hat die Garantie für bestimmte MacBook und MacBook Pro Batterien auf 2 Jahre verlängert.

Nachtrag: Es handelte sich nicht um MEIN MacBook sondern um das von Tami! Sorry, ich hoffe es sind keine Missverständnisse entstanden.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





Bugfixing beim neuen Mac Pro

6 04 2007

TippfehlerAls pflichtbewusster Mac-Geek unterstütze ich natürlich meine befreundete Firma bei Ihrem internationalen Webauftritt und bei der Einführung der neuen 8-Zylinder Maschinen. Rechtschreibfehler werden pünktlich nach dem Erspähen im Web unter der Website-Feedback-Kontakt-Adresse gemeldet. Von snoske muss ich mir schon das Schimpfwort “Evangelist” anhören. So schlimm isses aber noch nicht, oder?

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





Apple bringt 12-Core Mac Pro!

1 04 2007

Apple Mac Pro 12-Core

Mit großem Interesse wurde die heutige Markteinführung der neuen 12-Core Mac Pro Rechner von Apple Inc. verfolgt. In den zwei Prozessoren der neuen Maschinen für den geneigten Profi-Anwender schlagen je zwei Sept-Cores von AMD. So eine Kiste hätte ich ja gern, erschwinglich ist der neue Stuff jedoch nicht. Gleich $ 6499 will Apple im Store dafür entgegennehmen, im Moment nur als BTO erhältlich. Dafür sind jedoch gleich zwei Grafikarten standardmäßig installiert. Faktor: Obergeeky!

UPDATE (19.04.2010):
Laut der einschlägigen Presse gibt es Verhandlungen zwischen Apple und AMD bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit.

UPDATE (30.08.2011):
Gut vier Jahre nach dem ursprünglichen Post sind die
12-Core Mac Pro jetzt im Apple Store erhältlich.. Na bitte.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





NeoOffice 2.1 am Start!

30 03 2007

NeoOffice2.1Der neueste Mac kompatible Abkömmling von OpenOffice ist seit 27. März 2007 in der Version 2.1 am Start mit allen Neuerungen, die auch OpenOffice 2.1 mit sich führt! Das kostenlose NeoOffice 2.1 kommt jetzt mit Microsoft Office 2007 Word Dateien zurecht und bringt noch eine ganze Menge an Features mit. Es wird KEIN X11 benötigt, das ganze läuft schön anmutend nativ in der Aqua Oberfläche von mindestens Mac OS 10.3. Ein deutsches Sprachpaket ist für den separaten Download verfügbar. Softwarekategorie: “Essential” für Mac-Geeks!

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





Carbon Copy Cloner CCC 3.0 beta

30 03 2007

CarbonCopyCloner3Wer viel mit dem Mac rummacht, der wird auch viel Backup machen wollen. Hierbei wird demnächst der neue CarbonCopyCloner 3.0 von Mike Bombich weiterhelfen können. Er rennt auf Mac OS X 10.4.8 und neuer und unterstützt den geneigten User mit einer GUI zum vollständigen Kopieren der Festplatte, startbar mit Rechten und allem was dazugehört (Clone), Kopieren auf Block-Level-Ebene, Netzwerkbackups einer Zeitsteuerung für automatisierte Backups und vielem mehr. Es handelt sich hierbei um eine komplette Neuprogrammierung der legendären 2.3 Version. Wer bei der Lokalisierung mithelfen will, die Sprache Portugisisch wird von noch niemandem bearbeitet (Stand 30.03.07). Softwarekategorie: Must have!

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





Papierkorb sicher entleeren

19 03 2007

Papierkorb sicher löschenEine Funktion, die ich bislang nur von Verschlüsselungssoftware à la PGP oder ähnlich kannte, ist das “sichere Entleeren des Papierkorbes”. Hierbei werden beim Löschen von Files, die sich im Papierkorb befinden, nicht nur die Eintragungen derselben im Dateibaum gelöscht, sondern zusätzlich die restlichen Bestandteile der Datei mit zufälliger Bitfolge überschrieben. Somit ist es etwas schwieriger – wenn nicht sogar unmöglich – gelöschte Dateien mit Spezialsoftware wieder zum Leben zu erwecken. Empfiehlt sich zum Beispiel beim Verkauf des Rechners. Pfad: Finder -> ‘Papierkorb sicher entleeren’. Da ich mich nicht all zu oft im Finder-Menü aufhalte war das für mich neu und überraschend. Have fun, auch auf Malle!

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





CD/DVD steckt in Apple MacBook fest

10 02 2007

Heute klemmte im MacBook eine CD der Bücherei, die mit zahlreichen Aufklebern beklebt war, im Laufwerksschacht des SuperDrive mechanisch fest. Versuchte man sie mit der Eject-Taste auszuwerfen, hörte man die Mechanik, wie sie den Auswurf startete, dann ein lautes Knacken und anschliessend das CD-Einzugsgeräusch. Man bekam die CD nicht zu Gesicht. Es wurde alles versucht, auch ein Neustart mit gedrückter Maustaste half nicht die CD herauszubekommen.

Nur die Verwendung nicht des Brute-Force-Tricks sondern des G-Force-Tricks konnte Abhilfe schaffen: MacBook mit dem CD-Schlitz nach unten halten und Auswurftaste drücken. In dem Moment, in dem die Mechanik den Auswurf versucht, ein wenig die Erdanziehungskraft durch behutsames Schütteln unterstützen. Die CD hüpfte gleich beim ersten Mal heraus. Glück gehabt, die Fahrt zum MacHouse gespart.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]