Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.


[Updated:] warum Apple’s 64bit besser ist als Microsofts 64bit

6 11 2009
Markus hat mich in den Kommentaren zu einem Beitrag hier im Blog auf einen <a target=“_blank” href=“http://www.appleinsider.com/articles/09/09/02/inside_mac_os_x_snow_leopard_64_bits.html”>Artikel bei AppleInsider</a> hingewiesen. Dort werden noch einmal die Hintergründe und die Tragweite vom Schritt zum 64bit MacOS X Snow Leopard erläutert.
Ich fasse das hier mal in Deutsch zusammen:
1.) Der Kernel
Der Kernel von MacOS X Snow Leopard ist der innere <a target=“_blank” href=“http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystemkern”>Kern des Betriebssystems</a>. Er kümmert sich um die Kommunikation zwischen den Anwendungsprogrammen und der Hardware (grob gesagt). Er liegt jetzt in einer 32bit und einer 64bit Version vor. Der größte Vorteil des 64bit Kernels ist, daß er direkt mehr als 4GB RAM ansteuern kann. Abgesehen von einigen Sicherheitserweiterungen.
Der Kernel kann Module laden welche ihm Funktionen hinzufügen. Zum Beispiel um Hardware zu unterstützen die vom Kernel selbst noch nicht unterstützt wird. Diese Module müssen zum Kernel genau passen. Das heißt entweder 32bit oder 64bit unterstützen.
Apple hat sich entschieden auf seinen Rechnern standardmäßig den 32bit Kernel laufen zu lassen, auch wenn die Hardware den 64bit Kernel unterstützen würde (Intel Core2 Duo CPU + 64bit <a href=“http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Firmware_Interface” target=“_blank”>EFI</a>). Das liegt daran, daß die meisten Hersteller von Kernel-Modulen (Treibern) ihre Module noch nicht auf 64bit umgestellt haben. So gewährleistet Apple, daß die bestehenden Kernel-Module weiterhin funktionieren.
2.) Die Anwendungen
Unabhängig vom verwendeten Kernel können auf Snow Leopard sowohl 32bit als auch 64bit Anwendungen laufen. Apple selbst hat fast alle seiner Standardanwendungen auf 64bit umgestellt. So laufen der Finder, Mail.app, Safari und die meisten Systemprozesse jetzt im 64bit Modus.
WindowsXP gibt es schon seit längerem in einer 64bit Variante. Allerdings ist diese nicht in der Lage sowohl 32bit als auch 64bit Anwendungen laufen zu lassen. Entscheidet man sich für die 64bit Version, so muss man alle Programm als 64bit Version laufen lassen. Das behindert die Verbreitung von 64bit Windows massiv, da viele Programm einfach noch nicht als 64bit Version verfügbar sind und so der Umstieg für die meisten Anwender schlicht nicht möglich ist.
Apple geht hier einen viel eleganteren Weg mit Snow Leopard. Man kann seine 32bit Programm weiter benutzen und parallel dazu auch 64bit Software benutzen. Das ermöglicht einen hoffentlich viel schnelleren Umstieg zu 64bit Software.
Auch wer seinen Mac mit einem 64bit Kernel betreibt (ich tue das zeitweise schon zum Testen) kann weiterhin 32bit Applikationen laufen lassen.

Markus hat mich in den Kommentaren zu einem Beitrag hier im Blog auf einen Artikel bei AppleInsider hingewiesen. Dort werden noch einmal die Hintergründe und die Tragweite vom Schritt zum 64bit MacOS X Snow Leopard erläutert.

Ich fasse das hier mal in Deutsch zusammen:

1.) Der Kernel

Der Kernel von MacOS X Snow Leopard ist der innere Kern des Betriebssystems. Er kümmert sich um die Kommunikation zwischen den Anwendungsprogrammen und der Hardware (grob gesagt). Er liegt jetzt in einer 32bit und einer 64bit Version vor. Der größte Vorteil des 64bit Kernels ist, daß er direkt mehr als 4GB RAM ansteuern kann. Abgesehen von einigen Sicherheitserweiterungen.

Der Kernel kann Module laden welche ihm Funktionen hinzufügen. Zum Beispiel um Hardware zu unterstützen die vom Kernel selbst noch nicht unterstützt wird. Diese Module müssen zum Kernel genau passen. Das heißt entweder 32bit oder 64bit unterstützen.

Apple hat sich entschieden auf seinen Rechnern standardmäßig den 32bit Kernel laufen zu lassen, auch wenn die Hardware den 64bit Kernel unterstützen würde (Intel Core2 Duo CPU + 64bit EFI). Das liegt daran, daß die meisten Hersteller von Kernel-Modulen (Treibern) ihre Module noch nicht auf 64bit umgestellt haben. So gewährleistet Apple, daß die bestehenden Kernel-Module weiterhin funktionieren.

2.) Die Anwendungen

Unabhängig vom verwendeten Kernel können auf Snow Leopard sowohl 32bit als auch 64bit Anwendungen laufen. Apple selbst hat fast alle seiner Standardanwendungen auf 64bit umgestellt. So laufen der Finder, Mail.app, Safari und die meisten Systemprozesse jetzt im 64bit Modus.

WindowsXP gibt es schon seit längerem in einer 64bit Variante. Allerdings ist diese nicht in der Lage sowohl 32bit als auch 64bit Anwendungen laufen zu lassen. Entscheidet man sich für die 64bit Version, so muss man alle Programm als 64bit Version laufen lassen. Das behindert die Verbreitung von 64bit Windows massiv, da viele Programm einfach noch nicht als 64bit Version verfügbar sind und so der Umstieg für die meisten Anwender schlicht nicht möglich ist.

Allerdings muss man hier zwingend 64bit Treiber einsetzen. Will man also 64bit Applikationen laufen lassen, muß man die 64bit Windows-Version wählen und damit auch zwingend 64bit Treiber einsetzen.

Apple geht hier einen viel eleganteren Weg mit Snow Leopard. Man kann seine 32bit Programm weiter benutzen und parallel dazu auch 64bit Software benutzen. Das ermöglicht einen hoffentlich viel schnelleren Umstieg zu 64bit Software.

Auch wer seinen Mac mit einem 64bit Kernel betreibt (ich tue das zeitweise schon zum Testen) kann weiterhin 32bit Applikationen laufen lassen.

[Update:] Der Windows-Admin wies mich darauf hin, daß ich hier was falsch formuliert habe. Auch die 64Bit Windows-Varianten sind in er Lage 32bit Programme auszuführen. Dafür gibts das sogenannte Windows-on-Windows64. Man muß allerdings bzgl. des Kernels sich für 64bit oder 32bit Windows entscheiden. Hab das oben geändert.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Actions

Informations

One response to “[Updated:] warum Apple’s 64bit besser ist als Microsofts 64bit”

2009-11-11 2009-11-11 2009-11-11
Markus (3.28 pm) :

Hallo,

Super das du meinen Tip aufgegriffen hast.
Unter http://www.appleinsider.com/print/08/08/26/road_to_mac_os_x_10_6_snow_leopard_64_bits.html
gibt es einen weiteren interessanten Artikel. In dem auch auf Windows-on-Windows64 eingegangen wird.

Ausserdem sind folgende Links interessant.
http://developer.apple.com/mac/library/documentation/Darwin/Conceptual/64bitPorting/intro/intro.html

http://developer.apple.com/mac/library/documentation/Darwin/Conceptual/64bitPorting/indications/indications.html#//apple_ref/doc/uid/TP40001064-CH206-TPXREF101

Im Letzteren wird darauf eingegangen warum 64 Bit Applikationen auf einem 32 Bit Kernel laufen können und trotzdem mehr Speicher adressieren können.

Last but not Least.
An allle Kritikern, die Snow Leopard vorwerfen, das nicht automatisch der 64 Bit Kernel auf Consumer Geräter geladen wird:
Wie viele aktuelle Systeme gibt es die wirklich mehr als 4 GB haben ?
Wenn die 64 Bit Applikations auch ohne 64 Bit Kernel laufen, mit ein wenig “Overhead”, warum ist der 64 bit Kernel dann notwendig ?

Wichtig ist das Apple den Umstieg vorbereitet hat und dem normalen User nicht durch irgendwelche vermeintlichen Vorteile … Nachteile beschert.

Apple kann dann bei Zeiten auf 64 Bit Standard umstellen …

Mit Snow Leopard hat Apple das Fundament für die Zukunft gelegt ohne den User zu Stark zu beeinflussen.

BTW
Ich nutze im Moment noch Leopard.

Markus

Leave a comment

You can use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>