Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.


[lang_de]TimeMachine nach der Herztransplantation[/lang_de][lang_en]TimeMachine after mainboard switch[/lang_en]

25 06 2009

[lang_de]

Wenn man das Mainboard seines Apple Computers austauschen musste (genauer gesagt die Netzwerkkarte [genauer gesagt die MAC-Adresse]) dann wird das alte TimeMachine Backup nicht mehr erkannt. Obwohl sich ja an der Betriebssystem-Installation nicht verändert hat.

Das liegt daran, daß das Backup mit der MAC-Adresse des Rechners markiert ist. Dies verhindert z.B., daß man ein falsches Backup von einem anderen Rechner wiederherstellt.

Man möchte nun aber eigentlich nicht mit seinem TimeMachine Backup von vorne anfangen, sondern das schon vorhandene weiterführen. Das heißt, man muss dem TimeMachine irgendwie beibringen, daß es schon ein gültiges Backup gibt.

So offensichtlich läßt sich im MacOS aber nicht ergründen wie das wohl gehen könnten.

MacGeek Steffen hatte diesen konkreten Fall heute und musste sich zwangsläufig mit dem Thema beschäftigen. Fazit:

Das TimeMachine Volume ist mit ACLs versehen. Diese verhindern das selbst der Superuser Änderungen am Backup-Ordner vornehmen kann. Ausserdem ist die MAC-Adresse als Attribut in den ACLs des Backup-Ordners hinterlegt.

Um dieses Attribut zu ändern, muss man zuerst die ACLs auf dem Volume deaktivieren (sie werden nur deaktiviert, nicht entfernt). Dann schreibt man die neue MAC-Adresse in die ACLs und schließlich aktiviert man die ACLs wieder. Alles in allem kann das so aussehen:

cd /Volumes/TimeMachineBackup
fsaclctl -p /Volumes/TimeMachineBackup -d
xattr -w com.apple.backupd.BackupMachineAddress 00:16:cb:90:62:0d `hostname`
fsaclctl -p /Volumes/TimeMachineBackup -e  

Danach sollte TimeMachine das Backup wieder erkennen.

Gefunden hat Steffen die Doku dazu hier: CyberHQ NL


[/lang_de] [lang_en]

Imagine you have to switch the mainboard of your Apple computer. More specific: the network card or even more specific the MAC address of your network card. Then your exisiting TimeMachine backup will no longer be recognized as valid. This is because of the fact that the Backup folder on the TimeMachine Volume is tagged with the MAC address of your computer. That should prevent you from accidently using TimeMachine backups from different computers. But will also bring you trouble if your MAC address changes for some reason (as in case of mainboard switch during maintenance).

Unfortunately there is no obvious way to tell TimeMachine to use an pre exisiting Backup. TimeMachine would simply start a new backup if you try to continously use the old Volume. The old Backup folder may be even moved to the Trash on that Volume. Obviously this is not what you want.

But when you try to move the original Backup out of Trash, you’ll notice that even the super user “root” doesn’t have the privileges to do that.

But don’t worry. You’re not all lost. What is causing you the trouble is the fact that the MAC address is somewhere tagged on the Backup folder and that Apple additionally uses ACLs (Access Control Lists) on the backup volume. These are basically some additional security settings which should prevent unauthorized or unwanted changes.

So the easiest way to get the Backup working again is to disable the ACLs on the volume, change the MAC address tag of the Backup folder and the re-enable the ACLs on the volume.

This can be done in the Terminal.app as superuser:

cd /Volumes/TimeMachineBackup
fsaclctl -p /Volumes/TimeMachineBackup -d
xattr -w com.apple.backupd.BackupMachineAddress 00:16:cb:90:62:0d `hostname`
fsaclctl -p /Volumes/TimeMachineBackup -e  

After that your original Backup should be recognized by TimeMachine.

This tutorial was found here: CyberHQ NL [/lang_en]


Actions

Informations