Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.


[lang_de]nicht aus Versehen Exposé aktivieren[/lang_de][lang_en]don’t activate Exposé accidently[/lang_en]

31 05 2009

[lang_de]

Die Exposé-Funktion von MacOS X ist sehr hübsch und nützlich. Darüber kann man sich entweder eine Übersicht über alle offenen Programmfenster, nur die Fenster des aktiven Programms oder aber den Schreibtisch anzeigen lassen. Auch der Bildschirmschoner oder Ruhezustand des Monitors läßt sich so aktivieren. All das geht entweder über Tasten oder sogenannte “Aktive Ecken” des Bildschirms. Die aktiven Ecken steuert man einfach mit der Maus an und schon wird die entsprechend assoziierte Funktion ausgelöst.

Allerdings kommt es nicht selten vor, daß man diese aktiven Ecken aus versehen mit der Maus trifft. Oder fremde Leute sind mal am Rechner und dann völlig überrascht was da auf einmal passiert. Apple hat allerdings gegen das versehentliche Auslösen der aktiven Ecken einen Schutz eingebaut. Der ist auf den ersten Blick in der Systemsteuerung nicht zu sehen. Man kann nämlich Modifier-Keys in Verbindung mit den aktiven Ecken benutzen. Das heißt, die Funktion der aktiven Ecke wird nur ausgelöst, wenn man gleichzeitig den entsprechenden Modifier-Key gedrückt hält.

Wie man das einstellt ist hier in dem Screencast zu sehen:

Exposé Advanced from Falko Zurell on Vimeo.

[/lang_de]

[lang_en]

You’ve already heard about the MacOS X Exposé functionality. This is where you can activate the display of either all open program windows, all windows of the active program or the desktop. You can even activate the screen saver or hibernate mode of the display. All these functions can be activated by function key or by moving the mouse pointer into a so called “active corner”.

During normal work you may enter the active corners accidently from time to time. This is a little annoying but the ingenious Apple engineers have already implemented a cure for this itch. You can add modifier keys to the active corners. To trigger the active corners function you now have to press the modifier key while moving the mouse pointer into the corner. No more accidently activation from now one. You have even assign different modifier keys to different corners. But you can’t overload an active corner with multiple modifier keys 😉

How it works show this little screencast. Although the audio is in german you should get the idea how the modifier keys can be set in the system preferences.

Exposé Advanced from Falko Zurell on Vimeo.

[/lang_en]

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





[lang_en]OpenSource Clipboard History Clyppan[/lang_en][lang_de]Historie der Zwischenablage als OpenSource Programm[/lang_de]

11 05 2009

[lang_en]

We already reported on the quite popular clipboard history application Jumpcut. Now I found another alternative named Clyppan which is even OpenSource software at the aptgetupdate.de Blog.

Clyppan.png

Clyppan follows the same conpets as Jumpcut of allowing access to a vast number of previous clipboard entries via key shortcuts.

As Clyppan is OpenSource you can contribute code or adopt the program to your needs if needed.

/[lang_en] [lang_de]

Wir haben hier ja schon über Jumpcut als Tool für den Zugriff auf die Historie der Zwischenablage berichtet. Im aptgetupdate.de Blog habe ich jetzt noch eine interessante Alternative namens Clyppan gefunden.

Clyppan.png

Clyppan verfolgt das gleiche Konzept wie Jumpcut und macht die vergangenen Einträge der Zwischenablage über bestimmte Tastenkombinationen zugänglich. Dabei ist Clyppan sogar OpenSource Software. Man kann sich also selbst an der Entwicklung beteiligen und der Programm seinen Wünschen anpassen.

/[lang_de]

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]





[lang_en]get Mails as task into “The Hit List”[/lang_en][lang_de]eMails automatisch in “The Hit List” importieren[/lang_de]

11 05 2009

[lang_en]

At the current stage the all new GTD application “The Hit List” has no direct support for fetching certain emails from Mail.app and make tasks out of them. OmniFocus does it and there is a AppleScript for Things to accomplish this.

I searched the internet a little but didn’t found a script for Mail.app and THL. So I wrote a little mail-to-thl1 for myself:

using terms from application "Mail"
        on perform mail action with messages theMessages for rule theRule
                tell application "Mail"
                        set theMailCount to (count of theMessages)

                        repeat with counter from 1 to theMailCount
                                set msg to item counter of theMessages
                                set theAttachmentCount to (count of mail attachments of msg)
                                set _title to subject of msg
                                set _sender to sender of msg

                                set _messageURL to "message://%3c" & msg's message id & "%3e"

                                tell application "The Hit List"
                                        tell inbox to set theTask to make new task with properties {title:_title & " from " & _sender & " @email", notes:_messageURL}
                                end tell

                        end repeat

                end tell
        end perform mail action with messages
end using terms from

I use a simple Mail.app rule to execute the AppleScript on the arrival of certain eMail. This script then creates a new task for every Mail in the THL inbox and atteches a link to the mail as note to the task.
[/lang_en]

[lang_de]

Ich benutze zur Zeit für meine GTD-Aktivitäten “The Hit List” (THL). Leider unterstützt THL noch nicht das automatische Hinzufügen von bestimmten eMails aus Mail.app als Tasks zur THL Inbox. OmniFocus kann das direkt und für Things gibt es ein AppleScript. Nach einigen Recherchen konnte ich leider für THL kein äquivalentes Script finden. Deshalb hab ich mir selbst ein kleines mail-to-thl geschrieben, welches mit Mails als Tasks in die THL Inbox schiebt:

using terms from application "Mail"
        on perform mail action with messages theMessages for rule theRule
                tell application "Mail"
                        set theMailCount to (count of theMessages)

                        repeat with counter from 1 to theMailCount
                                set msg to item counter of theMessages
                                set theAttachmentCount to (count of mail attachments of msg)
                                set _title to subject of msg
                                set _sender to sender of msg

                                set _messageURL to "message://%3c" & msg's message id & "%3e"

                                tell application "The Hit List"
                                        tell inbox to set theTask to make new task with properties {title:_title & " from " & _sender & " @email", notes:_messageURL}
                                end tell

                        end repeat

                end tell
        end perform mail action with messages
end using terms from

Das Script lasse ich in einer Mail.app Regel ausführen, welches alle Mails behandelt die an eine bestimmte Adresse gerichtet sind. In den neuen Tasks in THL befindet sich dann auch ein Link zu der eMail als Notiz.

[/lang_de]

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]