Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.


“Benutzte Objekte”-Stack

15 11 2007

coole sache (1zu1 von hier geklaut, weil cool):

stack_objekte.png

Jeder x-beliebige Ordner kann zum Stack werden, er muss dafür nur ins Leopard-Dock gezogen werden. Doch Apple hält (mindestens) einen versteckten “Stapel” bereit, der sich nur per Terminal aktivieren lässt und die “Benutzten Objekte” aus dem Applemenü hinunter ins Dock verlegt. Dafür muss im Terminal folgende Zeile eigegeben werden:
defaults write com.apple.dock persistent-others -array-add ‘{ “tile-data” = { “list-type” = 1; }; “tile-type” = “recents-tile”; }’
gefolgt von
killall Dock
Daraufhin befindet sich der im Screenshot gezeigte Stack im Dock und erlaubt über das Kontextmenü die selbsterklärende Konfiguration. (via macosxhints)

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Actions

Informations

Leave a comment

You can use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>